neu!


Der wertschätzend-konstruktive Umgang miteinander


team-empowerment für Teams und andere Gruppen


Ziele

Im team-empowerment behandeln wir den Themenkomplex „Beziehungen“. Durch neue Einsichten und spürbares Erleben fühlen Sie sich zu einem selbstverständlich(er)en Umgang mit Emotionen ermutigt.

Als Team ziehen Sie daraus außerdem Impulse für:

  • ein wohlwollendes und kooperatives Arbeitsklima, für ein miteinander und zusammen Arbeiten,
  • ein Umfeld, das Ihre einzelnen Team-Mitglieder in ihrem individuellen self-empowerment bestärkt als auch
  • das Empowerment Ihres Teams als Team fördert.

Inhalte

  • Selbstwertgefühl und Selbstverantwortung – Grundpfeiler wertschätzender zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Zwischenmenschliche Kommunikation – ist überwiegend emotional:
    Bewusste und unbewusste Botschaften
  • Zwischenmenschliche Konflikte: Ursache und Auslöser
  • Konkurrenz/Wettkampf und Kooperation
  • „Wertschätzend“, „konstruktiv“, „empathisch“ in aller Munde: Anspruch und Wirklichkeit
    • Was, wenn der/die andere nicht mitmacht?
    • Was, wenn ich selbst keine Lust darauf habe?
    • Was, wenn (es eigentlich besser) wissen und auch wollen nicht reichen?
  • Wertschätzender, konstruktiver Umgang miteinander, auch in Konflikten – ganz praktisch
  • Sich wechselseitig empowern – ganz praktisch

Teilnehmende
Bis zu 10 Personen

Dauer
2,5 bis 3,5 Stunden

Ort
In Ihren Geschäftsräumen: In einem Raum, in dem pro Person zumindest 5 m2 zur Verfügung stehen.
Oder: Im Stuttgarter westQuartier, Elisabethenstraße 26, 70176 Stuttgart

Preis
Bitte auf Anfrage.

Kontakt
Tel +49 7157 668768
E-mail contact@the-ecosocial-ego.de


Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

why ego?

In dem Maße, wie das eigene Ego bewusst erfahren, angenommen und geliebt wird, kann mensch wachsen, reifen und sich selbst verwirklichen. Ein von sich selbst akzeptiertes Ego ist ein gesundes Ego. Ein gesundes Ego ist die Grundvoraussetzung für Zufriedenheit mit sich selbst und für gesunde Beziehungen zur eigenen Umwelt. mehr...

why change?

Warum soll ich mich verändern?!? Soll er sich doch verändern! Ich bin o.k., so wie ich bin!“ 
Sich selbst einerseits in Ordnung zu finden und andererseits zu verändern, wirkt auf den ersten Blick gegensätzlich. Es muss sich jedoch nicht gegenseitig ausschließen. Im Gegenteil.
 mehr...

why emotions?

Ich fühle, also bin ich.“ Dieser Satz stammt vom Neurowissenschaftler António R. Damásio und seinem gleichnamigen Buch über die Entschlüsselung des menschlichen Bewusstseins. mehr...